Nippes

Radtour: Starke Frauen im Stadtbezirk Nippes

Kreisverband
Veröffentlicht am: 21. August 2020

Am 16. August haben wir eine gemeinsame Radtour über "Starke Frauen in Nippes" mit Historikerin Irene Franken organisiert.

Immer noch viel zu wenig Straßen, Plätze und und Einrichtungen sind im Stadtbezirk Nippes  nach Frauen benannt...

...doch immerhin soviele, dass die Fahrradtour der Grünen Nippes mit Kölns bekanntester und sowieso bester feministischer Stadthistorikerin Irene Franken länger dauerte als die geplanten zwei Stunden. Vom Lis-Böhle-Park bis zur Marta-Hegemann-Straße radelten wir und fragten uns: Waren das „starke Frauen"? Für manche wie Else Falk und Lis Böhle galt das ganz sicher. Wenn Frauen als „die philantrophische Gattin von" (Frau Clouth)  oder „die Muse von" (Marta Hegemann) bekannt waren, dann müssen wir die  Frauen erst einmal als Subjekt bekannt machen. Und dazu eben mit Straßennamen beehren. Und mit dem Fahrrad dahin fahren.

Weiteres Fazit: Die Kölsche Frauenbewegung war bis 1933 stark von Jüdinnen geprägt. Edith Stein war keine Feministin, konvertierte zum Katholizismus. Doch für die Nazis spielte das keine Rolle und sie ermordeten sie im Konzentrationslager.

Und was bedeutet das für unsere Politik? Wir als Grüne stellen mindestens zu 50% Frauen auf. Auch im Stadtbezirk Nippes. Und: Wir machen feministische Politik. Deshalb werden wir auch in der Bezirksvertretung Frauen sichtbar machen.

Hintergrund
Fahrradtour „Starke Frauen in Nippes" mit Irene Franken
Sonntag, den 16.08.2020 um 11 Uhr. Der Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Wir fahren gemeinsam durch den Stadtbezirk und lernen anhand von Straßennamen, Schulen und Plätzen spannende und interessante Frauen und deren Geschichten kennen.


Mehr aus

Neues aus dem Schulausschuss - Sitzung vom 18.01.2021

Ratsfraktion 20. Januar 2021

Die erste Sitzung des Ausschusses fand unter strengen Schutzauflagen statt. Auf Vorschlag des Vorsitzenden nahmen fast ausschließlich stimmberechtigte Mitglieder daran teil....

Weiterlesen

Zusätzliche Unterbringungsplätze für obdachlose Menschen in Köln: Obdachlosen Menschen deutlich mehr Schutz vor Corona und Kälte ermöglichen

Ratsfraktion 20. Januar 2021

Die Stadt Köln stellt auch in diesem Winter 2020/2021 viele Angebote der Winterhilfe für obdachlose Menschen zur Verfügung. Doch die Corona-Pandemie macht zusätzliche Anstrengungen...

Weiterlesen

Pressemitteilung // GRÜNE Köln und GRÜNE Rhein-Erft-Kreis wollen Rodenkirchener Brücke erhalten

Kreisverband 20. Januar 2021

Anlässlich der öffentlichen Diskussion über einen möglichen Abriss der Rodenkirchener Brücke erklären die GRÜNEN in Köln und im Rhein-Erft-Kreis ihren gemeinsamen Willen, die...

Weiterlesen