Lindenthal

Aktuelles aus Lindenthal

Umgestaltung Berrenrather Straße

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Sie hatten / Du hattest in den letzten Jahren Kontakt mit den Bündnis 90/Die Grünen rund um die Umgestaltung der Berrenrather Straße. 
Nun steht der nächste Schritt an. 
Wenn am 04.05. 2020 die Bezirksvertretung Lindenthal tagt, dann kann sie einen Baubeschluss fassen. 
Die Ausführungen und die Pläne für den Baubeschluss (13.03.20920) dazu finden Sie / findest Du unter folgender Adresse.   

https://ratsinformation.stadt-koeln.de/vo0050.asp?__kvonr=93739

Ein Baubeschluss besagt, die Verwaltung wird beauftragt auf der Grundlage der Pläne eine Ausführungsplanung zu erstellen, so dass Baufirmen danach bauen können. Diese soll Ende des Jahres fertiggestellt werden. 

Danach muss die Auschreibung an die Baufirmen erfolgen und die geben ein Angebot mit Kosten ab. Da momentan die Bauwirtschaft boomt, können wir nur hoffen, dass sich Bauunternehmen finden, die den Auftrag haben wollen. Nach der Vergabe der Verwaltung kann dann ab Mitte /Ende 2021 mit den konkreten Bauarbeiten  auf der Berrenrather Straße begonnen werden (sofern nicht Rheinenergie oder ein anderer Versorgungsträger die ganze Sache verzögert) Geplantes Ende der Bauarbeiten ist 2023. 

Die Belange des Sülzer Veedelszochs sollen berücksichtigt werden - offen sind noch die Belange des Sülzer Careefestes. 

Die Grünen in der Bezirksvertretung hatten ursprünglich geplant, wenn die Pläne vorliegen, sie öffentlich zu präsentieren. Dies ist uns aktuell durch den Covid-19 nicht möglich. 

Gleichzeitig möchten wir nicht, dass die Vorbereitungen in der Verwaltung sich verzögern, wenn  wir in der Bezirksvertretung am 04.05. 2020 keinen Beschluss fassen. Wir warten schon so lange auf den Umbau der Berrenrtaher Straße. 

Deshalb haben wir in dieser Anlage eine Bewertung der Vorlage erstellt und freuen uns auf Rückmeldungen
- schriftlich an Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen in der Bezirksvertreung Lindenthal Aachener Str. 220 50931 Köln  
- als E-Mail an bv3@gruenekoeln.de
- sowie telefonisch unter 952 19 45 . 

Mit freundlichen Grüßen 

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Stadtbezirk Lindenthal  

Claudia Pinl , Inge Klein , Stephan Horn, Roland Schüler, Florian Weber-Baronowsky 

 

 

 

Stellungnahme der Lindenthaler Grünen zu den Hakenkreuzschmierereien in Köln-Braunsfeld

Die Lindenthaler Grünen sind entsetzt über die in der Nacht zum Mittwoch den 05.02.2020 aufgetauchten Hakenkreuzschmierereien und Naziparolen auf Autos, an Bushaltestellen und Häusern, am alevitischen Gemeindezentrum und an der Gemeinschaftsgrundschule im Stadtteil Braunsfeld.
Am Tag der Wahl eines Ministerpräsidenten mit Hilfe rechtsextremer und faschistischer Stimmen in Thüringen machen sie besonders betroffen. Sie sind ein Angriff auf unsere Werteordnung und unsere Demokratie.

Wir bekunden unsere Solidarität vor allem mit der alevitischen Gemeinde und den Schüler*innen bzw. den Lehrer*innen der Gemeinschaftsgrundschule und verurteilen diese widerwärtige Tat aufs Schärfste.

Rechtsradikales Gedankengut, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Intoleranz haben weder Platz in Braunsfeld noch anderswo! Wir stehen für eine offene und freiheitliche, angst- und gewaltfreie, bunte, multikulturelle und tolerante Gesellschaft. Wir treten jederzeit mit Herz und Seele für sie ein.

Wir hoffen, dass die Schuldigen von Braunsfeld schnell gefunden und die Wehrhaftigkeit des Rechtsstaates erfahren werden.

 

Erste Bürger*innensprechstunde in Weiden

Am 08.11.2019 haben wir die erste Bürger*innensprechstunde in Weiden veranstaltet und standen dort mit den  Bürger*innen und Bürgern im Austausch, um Wünsche und Bedenken sowie Kritik und Lob auch im Kölner Westen vor Ort direkt mit den Menschen dort zu besprechen.

 

Deutliche Verbesserungen auf der S-Bahn Köln-Horrem

Zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 verbessert  sich das Angebot auf der S-Bahn 12/13 und 19 deutlich:

Von ca 12.30 bis ca 20.10 Uhr wird ein 10-Minuten Takt auf diesen S-Bahn Linien Düren – Horrem – Köln-Weiden-West  - Köln Lövenich – Köln-Müngersdorf – Köln –Ehrenfeld – Hauptbahnhof und weiter bis Siegburg und Au/Sieg
Bisher endete der 10 Minuten Takt gegen 18.30 Uhr. Die Bezirksvertretung Lindenthal hatte die Initiative ergriffen und beschlossen, den S-Bahn Takt von 10 Minuten bis nach Ladenschluss zu verlängern. (momentan noch 20 Minuten).
Der NVR setzt diesen Beschluss nun zum Fahrplanwechsel um.
„Dies ist eine deutliche Verbesserung für alle Fahrgäste im Stadtbezirk Lindenthal und in der Region. Viele kommen besser aus der Stadt in die Vororte und in das angrenzende Umland. Aber auch die Anreise zu Kino, Theater, Kunst und Vergnügen in der Innenstadt wird deutlich verbessert.“ So Roland Schüler, stellv. Bezirksbürgermeister.   
An vielen Übergangsmöglichkeiten zum ÖPNV entstehen so nochmals bessere Übergangsmöglichkeiten. „Wir hoffen dass die lokalen Verkehrsunternehmen wie die KVB oder die Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft ihre Angebote passend zur S-Bahn verbessern. Damit wird das Fahren mit Bus und Bahn im Kölner Westen und im Umland deutlich besser, um die Menschen können das Auto stehen lassen.“ wünscht sich Roland Schüler.
Die nächste Verbesserung auf Initiative der Bezirksvertretung ist für den nächsten Fahrplanwechsel 2020/2021 vorgesehen. Auch am Sonntag fährt die S-Bahn alle 20 Minuten. Die Einführung des Samstagtaktes von 20 Minuten im Jahre 2018 hat sich bewährt und wurde sehr gut angenommen.   

 

09.04.2020
OV Lindenthal - Offenes Treffen
20:00 - 22:00
Galerie Freiraum, Gottesweg 116a (Haltestelle Sülzburgstraße)
14.05.2020
OV Lindenthal - Offenes Treffen
20:00 - 22:00
Galerie Freiraum, Gottesweg 116a (Haltestelle Sülzburgstraße)