Schwarz – grüne Kooperation

Der vorliegende Entwurf einer schwarz-grünen <link file:15729 download file>Kooperationsvereinbarung (pdf-download) zur Zusammenarbeit im Rat der Stadt Köln ist in einem durch großes Vertrauen geprägten Klima entstanden – darüber waren sich Marlis Bredehorst und Hans Schwanitz, Vorsitzender der Kölner GRÜNEN, sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende Bernd Petelkau einig. Sie haben heute, am 01. März 2016, gemeinsam mit den Fraktionsführenden den Entwurf vorgestellt. Endgültig verabschiedet wird dieser aber erst auf den Mitgliederversammlungen der GRÜNEN am 14. März 2016 und der CDU am 12. März 2016. Der Delegiertenrat der Kölner GRÜNEN hatte gestern, am 29. Februar 2016, einstimmig seine Empfehlung zur Zustimmung gegeben.

Die Vereinbarung geht in 19 Kapiteln und auf 42 Seiten auf die großen Herausforderungen ein, vor denen Köln als wachsende Stadt steht.
„Wir wollen Wohnungsbau - bezahlbar, eher im Innenraum als im Außenraum und in einer Stadt der kurzen Wege“, nennt Kirsten Jahn, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, einen wichtigen Punkt. Umsetzung des Konzepts „Mobil2025“, das den Rad- und Fußverkehr sowie den ÖPNV stärken soll, Klimaschutz durch entsprechende Ausrichtung der Rheinenergie, Passivhausbauweise und ökologische Baustoffe sowie Qualitätssteigerungen im Bildungsbereich sind weitere Kernpunkte der Kooperationsvereinbarung.
„Ein solider und guter Vertrag, der eine deutliche grüne Handschrift trägt“, fasst Jörg Frank, Geschäftsführer der GRÜNEN im Rat zusammen.

<link file:15729 download file>Download der Vereinbarung  im pdf-Format

Kategorie

Ratsfraktion | Kreisverband | Anträge & Anfragen | Jugend & Schule | Integration/Migration