Pressemitteilung

Über die Jahre ...

haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).


 

Sprachliche Vielfalt in Kitas von Anfang an fördern


Veröffentlicht am: 20. Januar 2014

Der Integrationsrat hat heute beschlossen, den Rat der Stadt aufzufordern, das bilinguale Angebot in den städtischen Kindertagesstätten auszubauen. Kirsten Jahn, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der GRÜNEN: "Mehrsprachigkeit ist ein Teil des weltoffenen Kölner Lebens. Bei Kindern wollen wir ihre natürliche Begabung, mehrere Sprachen spielerisch zu erwerben, weiter fördern. Neben dem Lernen der deutschen Sprache ist es genauso wichtig, die Muttersprache zu wertschätzen und aufrecht zu erhalten und sie als Teil der eigenen Identität zu fördern. Dies trägt zur positiven Entwicklung des Kindes bei."

Der Integrationsrat hat heute beschlossen, den Rat der Stadt aufzufordern, das bilinguale Angebot in den städtischen Kindertagesstätten auszubauen.
Kirsten Jahn, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der GRÜNEN: "Mehrsprachigkeit ist ein Teil des weltoffenen Kölner Lebens. Bei Kindern wollen wir ihre natürliche Begabung, mehrere Sprachen spielerisch zu erwerben, weiter fördern. Neben dem Lernen der deutschen Sprache ist es genauso wichtig, die Muttersprache zu wertschätzen und aufrecht zu erhalten und sie als Teil der eigenen Identität zu fördern. Dies trägt zur positiven Entwicklung des Kindes bei."

Das Modellprojekt 'Bilinguales Angebot in städtischen Kindergärten' hat deutlich gemacht, welcher Erfolg ein mehrsprachiges Angebot in Kitas sein kann. Deutlich ist aber auch geworden, dass der Rahmen und die Bedingungen stimmen müssen.
"Voraussetzung für ein solches Angebot ist die Freiwilligkeit, denn es muss von den Eltern und dem Personal der Einrichtungen gewollt und gelebt werden. Deshalb soll der Ausbau der mehrsprachigen Angebote vor allem bei Kitas erfolgen, die neu eröffnet werden. Damit kann sichergestellt werden, dass die Zusammensetzung der Kinder und ihrer Sprachen dem Erwerb der Mehrsprachigkeit zuträglich ist. Bestehende Einrichtungen sollten motiviert, aber nicht gedrängt werden. Die Stärke liegt in der Freiwilligkeit!", so Kirsten Jahn.


Köln, 20.01.2014

Verantwortlich: Jörg Frank, GRÜNE-Fraktionsgeschäftsführer
Bei Rückfragen: Kirsten Jahn


Mehr aus Ratsfraktion

Ein Bürgerrat zu ‚Superblocks‘ stärkt die Bürger*innenbeteiligung in Köln!

Ratsfraktion 08. September 2022

„Die Kölner Bürger*innen sollen sich bei dem Zukunfts- und Klimathema Mobilität stärker einbringen können! Daher haben wir auch den neuen Bürgerrat im Bereich Mobilität verortet....

Weiterlesen

Energiekostenspirale: Kölner Beratungsangebote jetzt stärken

Ratsfraktion 30. August 2022

In der nächsten Ratssitzung am 08.09.2022 wird das Bündnis  aus GRÜNEN, CDU und Volt die Verwaltung beauftragen, die örtlichen Angebote zur Energie-, Energieschulden-und ...

Weiterlesen

STELLENAUSSCHREIBUNG: PRESSEREFERENT*IN (m/w/d, Elternzeitvertretung, Voll- oder Teilzeit)

Ratsfraktion 22. August 2022

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat sucht ab Januar 2023 eine* Pressereferent*in (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit als Elternzeitvertretung für zwölf Monate bis...

Weiterlesen