Pressekontakt der Ratsfraktion

Johannes Poth

Telefon

0221/221-323 79

 

Kontakt
E-Mail: johannes.poth@remove-this.stadt-koeln.de
Postanschrift: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat • Rathaus - Spanischer Bau • Rathausplatz 1 • 50667 Köln

Pressekontakt der Partei

Elisabeth Huther

Telefon

0221 7329856

 

Kontakt
E-Mail: presse@remove-this.gruenekoeln.de
Postanschrift: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln • Ebertplatz 23 • 50668 Köln


Archiv Pressemitteilungen

Über die Jahre haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).

Ausschuss setzt Deadline: Bis 2028 soll es in der Verwaltung keine Faxgeräte mehr geben

Die Kölner Stadtverwaltung muss ab 2028 gänzlich auf den Einsatz von analogen Faxgeräten verzichten. Das wurde in der heutigen Sitzung des Digitalisierungsausschusses von einer breiten Mehrheit aus GRÜNEN, CDU, SPD, Volt, DIE LINKE, Klima Freunde und GUT beschlossen. Bei der Neuausstattung von Gebäuden soll bereits ab Anfang 2024 auf die Einrichtung analoger Faxgeräte verzichtet werden. Überall dort, wo Faxgeräte unabdingbar oder vorgeschrieben sind, sollen sie durch digitale Softwarelösungen ersetzt werden.

Die Gründe für die Abschaffung von Faxgeräten sind vielfältig: Analoge Faxvorgänge verursachen durch den Einsatz von Papier, Strom und Druckertinte, Beschaffung und Entsorgung hohe Umweltbelastungen im Vergleich zu digitalen Alternativen. Außerdem erschwert das herkömmliche Faxen die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen. Digitale Lösungen sind hier häufig weiter. Zudem ist das Faxen ineffizient und schlicht nicht mehr zeitgemäß, da digitale Dokumente schneller und teils automatisiert verarbeitet werden können. Faxgeräte stellen für die Stadt zudem einen erheblichen Kostenpunkt dar, der in Zukunft wegfallen wird.

David Lutz, Digitalpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Kölner Rat, sagt dazu:
„Es gibt viele gute Gründe, auf das Faxgerät zu verzichten: Faxgeräte sind teuer in Anschaffung und Entsorgung, und der Einsatz von Papier, Strom und Tinte belastet die Umwelt. Digitale Alternativen punkten hingegen mit geringeren Kosten und weniger Umweltbelastung. Außerdem bieten sie höhere Standards beim Datenschutz und helfen dabei, unsere Verwaltung durch automatisierte Abläufe effizienter und schneller zu machen. Wir freuen uns daher, die bisherigen Bemühungen der Verwaltung durch unseren Antrag zu verstärken und mit einer Deadline versehen zu können.“

Zum Antrag:https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=950995&type=do

Kategorie

Ratsfraktion | Pressemitteilung