Willkommen auf unseren Seiten

​​​​​​​„Willkommensbehörde“: Kölner Ausländeramt  serviceorientiert weiterentwickeln

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 29. Juni 2022

Das Kölner Ausländeramt soll zu einer „Willkommensbehörde“ weiterentwickelt werden. Dies werden die GRÜNEN gemeinsam mit den Bündnispartnerinnen CDU und Volt im nächsten Hauptausschuss am 11. Juli beauftragen.

Das Ziel ist nicht eine Umbenennung, es geht vielmehr um die Stärkung von serviceorientierten Strukturen und einer humanitären, rassismuskritischen Atmosphäre im Ausländeramt. Dazu gehören mehrsprachige Informationen sowie ein vertrauensvoller Austausch zwischen den Klient*innen mit Migrationsgeschichte und ihren Sachbearbeiter*innen.

Das Kölner Ausländeramt entwickelt derzeit bereits seine internen Strukturen weiter. Dies will das Ratsbündnis mit dem Antrag stärken. Für die externe fachliche Begleitung durch einen Dienstleister hat das Bündnis 60.000 Euro im laufenden Haushaltsjahr bereitgestellt. Ein unabhängiges Gremium bestehend aus externen Fachleuten soll den Prozess begleiten.

Zum Antrag:https://wolke.netzbegruenung.de/s/2n6piwzmBc3xkRK

Dîlan Yazicioglu, Migrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kölner Rat, sagt:
„Das Ausländeramt ist eine der ersten Anlaufstellen für die vielen Menschen, die in Köln eine Zuflucht oder eine neue Heimat suchen. Damit sie sich hier willkommen und gut betreut fühlen, müssen die Strukturen im Amt dienstleistungsorientierter, diskriminierungsfreier und offener werden. Die Menschen mit ihren existenziellen Anliegen haben ein Recht darauf, professionell und wertschätzend betreut zu werden. Im ‚Sicheren Hafen‘ Köln muss Willkommenskultur selbstverständlich sein.“


Mehr aus Ratsfraktion

Förderung von Sea-Eye: Köln zeigt Flagge für die Menschlichkeit

Ratsfraktion 22. Juli 2022

Nach einer GRÜNEN-Initiative möchte die Kölner Stadtverwaltung die Seenotrettungs-Organisation Sea-Eye künftig mit 10.000 Euro pro Jahr unterstützen. Das Ratsbündnis aus GRÜNEN,...

Weiterlesen

DEVK-Zentrale: „Lösung für DEVK-Bau wird Orientierungsgröße für städtisches Höhenkonzept sein“

Ratsfraktion 11. Juli 2022

Zu den Konzeptideen für die neue DEVK-Firmenzentrale in Köln-Riehl äußert sich Sabine Pakulat, GRÜNEN-Ratsmitglied und Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses.

Weiterlesen

Hintergründe zum Verkauf städtischer Grundstücke an der Bonner Straße und zu betroffenen Kleingärten

Ratsfraktion 08. Juli 2022

Im Kölner Rat hat die GRÜNEN-Fraktion zusammen mit einer Ratsmehrheit, nach langer Abwägung und einigen erreichten Verbesserungen, dem Verkauf städtischer Grundstücke an der Bonner...

Weiterlesen