Pressekontakt der Ratsfraktion

Johannes Poth

Telefon

0221/221-323 79

 

Kontakt
E-Mail: johannes.poth@remove-this.stadt-koeln.de
Postanschrift: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat • Rathaus - Spanischer Bau • Rathausplatz 1 • 50667 Köln

Pressekontakt der Partei

Elisabeth Huther

Telefon

0221 7329856

 

Kontakt
E-Mail: presse@remove-this.gruenekoeln.de
Postanschrift: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln • Ebertplatz 23 • 50668 Köln


Archiv Pressemitteilungen

Über die Jahre haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).

567 neue Schulplätze: "Ein großer Sprung nach vorne"

In der heutigen Sitzung des Schulausschusses wird das Bündnis aus GRÜNEN, CDU und Volt die Gründung von fünf neuen weiterführenden Schulen in städtischer Trägerschaft beschließen. 14 zusätzliche Züge an Gesamtschulen und 7 zusätzliche Züge an Gymnasien werden ab August 2024 für das Schuljahr 2024/25 neu eingerichtet. Die drei neuen Gesamtschulen entstehen in Niehl, in Ossendorf und in Vogelsang, die beiden neuen Gymnasien in Niehl und in Rondorf. Die neue Gesamtschule „Snake“ in Vogelsang startet in ihrem schon fertiggestellten, umgebauten Bürogebäude am Wasseramselweg. Die weiteren beiden Gesamtschulen und die beiden Gymnasien beginnen als Interim. Die Gesamtschule Ossendorf wird zunächst ebenfalls in Räumen des Snake-Gebäudes am Wasseramselweg ihren Betrieb aufnehmen. Die Gesamtschule Niehl startet im Bürgerpark Nord, das Gymnasium Niehl im Toni-Steingass-Park und das Gymnasium Rondorf im bisher genutzten Interim der Gesamtschule Rodenkirchen.

Bärbel Hölzing, schulpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kölner Rat:
„Mit dem Beschluss zur Einrichtung von über 500 neuen Schulplätzen machen wir einen großen Sprung nach vorne. Der Stau löst sich zusehends auf. Endlich gibt es mit 378 zusätzlichen Plätzen dann auch eine deutliche Entspannung beim Gesamtschulangebot. Zusätzlich sind an Gymnasien 63 Inklusionsplätzen geplant. Damit stärken wir das Gemeinsame Lernen auch an dieser Schulform.“ 

Zur Tagesordnung des Schulausschusses: https://ratsinformation.stadt-koeln.de/si0057.asp?__ksinr=27405 

 

Kategorie

Ratsfraktion | Soziales | Pressemitteilung | Schule und Weiterbildung