Pressekontakt der Ratsfraktion

Johannes Poth

Telefon

0221/221-323 79

 

Kontakt
E-Mail: johannes.poth@remove-this.stadt-koeln.de
Postanschrift: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat • Rathaus - Spanischer Bau • Rathausplatz 1 • 50667 Köln

Pressekontakt der Partei

Elisabeth Huther

Telefon

0221 7329856

 

Kontakt
E-Mail: presse@remove-this.gruenekoeln.de
Postanschrift: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln • Ebertplatz 23 • 50668 Köln


Archiv Pressemitteilungen

Über die Jahre haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).

ÖPNV-Mobilitätsoffensive: "Stärkung und Ausweitung des KVB-Busnetzes"

Auf Initiative der grünen Ratsfraktion stellen CDU, GRÜNE, FDP und GUT in der Ratssitzung am 14.11.2017 einen Ratsantrag zur Stärkung und Ausweitung des KVB-Busnetzes.

Bei der Stärkung und der Ausweitung des ÖPNV-Angebots in Köln besteht dringender Handlungsbedarf.

Ausgehend von den Leitlinien „köln mobil 2025“, dem Nahverkehrsplan 2017 und den Anmeldungen zum ÖPNV-Bedarfsplan ist es dringend notwendig angesichts der Mobilitätsheraus-forderungen durch die wachsende Kölner Bevölkerung, den Anforderungen an die Luftreinhaltungund nicht zuletzt zur Erreichung der kommunalen Klimaziele kurzfristig umsetzbare Maßnahmen bei der Kapazitätsausweitung des ÖPNV zu realisieren. Dies ist am schnellsten durch eine Stärkung und Ausweitung des KVB-Busnetzes möglich.

Die GRÜNEN legen den Schwerpunkt auf den Ausbau vorhandener Buslinien zur Entlastung der Stadtbahnlinien 1, 4, 9 und 18, sowie auf dauerhafte Busnetzerweiterungen, z.B. für neu entstehende Wohngebiete, wie im Sürther Feld und im Deutzer Hafen und nicht zuletzt auf die Erweiterung der E-Busflotte.

Diese Maßnahmen sind in den nächsten Jahren finanzierbar aus Ergebnisverbesserungen der KVB AG, die ihr Defizit im Zeitraum 2018 bis 2022 deutlich verringern wird.

Zudem werden Mittel aus dem sogenannten Mobilitätsfonds der Bundesregierung (Stichwort: „Dieselgipfel“) beantragt. KVB AG und Stadt Köln haben bereits einen Antrag zur Förderung des ÖPNV-Ausbaus – darunter den Ausbau des Busnetzes – sowie zur Umstellung von Buslinien auf Elektrobusse, zum Ausbau Fahrradinfrastruktur und zur Realisierung von Elektroladestationen beantragt.

<link file:16942 download file>Anlage: Der Ratsanatrag im Wortlaut.

 

Jörg Frank, MdR, Fraktionsgeschäftsführer

Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Kölner Rat

Kategorie

Ratsfraktion | Anträge & Anfragen | Verkehr | Pressemitteilung | Verwaltung