Pressekontakt der Ratsfraktion

Johannes Poth

Telefon

0221/221-323 79

 

Kontakt
E-Mail: johannes.poth@remove-this.stadt-koeln.de
Postanschrift: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kölner Rat • Rathaus - Spanischer Bau • Rathausplatz 1 • 50667 Köln

Pressekontakt der Partei

Elisabeth Huther

Telefon

0221 7329856

 

Kontakt
E-Mail: presse@remove-this.gruenekoeln.de
Postanschrift: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln • Ebertplatz 23 • 50668 Köln


Archiv Pressemitteilungen

Über die Jahre haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).

Ratsbündnis beauftragt Prüfung  alternativer Flächen für öffentliche Karnevalsfeiern

Unter anderem soll die Verwaltung prüfen, ob im rechtsrheinischen Köln, im nördlichen Teil der Innenstadt sowie auf Teilabschnitten der Ringe alternative Angebote ermöglicht werden können. Mit Maßnahmen wie dem Aufstellen und regelmäßigen Leeren großer Abfallbehälter soll eine Vermüllung öffentlicher Flächen, gerade der städtischen Grünflächen, verhindert werden. Die Verwaltung soll außerdem prüfen, ob eine Glasverbotszone für den gesamten Stadtbezirk Innenstadt möglich ist.

Zum Dringlichkeitsantrag:
https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=909063&type=do

Manfred Richter, Ordnungspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Kölner Rat, sagt:
„Wir müssen neue Angebote ermöglichen, damit sich die zehntausenden Feiernden an Karneval besser in der Stadt verteilen. Hierfür sollten wir versiegelte Flächen finden. Einen umfassenden Schutz des Inneren Grüngürtels, der vom Ordnungsdezernat als Alternativfläche ins Spiel gebracht wurde, halten wir nicht für umsetzbar. Wir lehnen es ab, dass für zwei Karnevalstage im Jahr unsere schützenswerten Grünflächen nachhaltig geschädigt werden. Eine Ausweichfläche etwa auf den versiegelten Ringen wäre eine viel nachhaltigere Lösung, auch was die Müllentsorgung angeht. Was außerdem wichtig ist: Wenn einzelne KVB-Linien nicht mehr fahren, dann möglichst nur mit vorheriger Ankündigung und organisiertem Schienenersatzverkehr.“

Vollständiger Redetext von Manfred Richter für die heutige Ratssitzung:
https://wolke.netzbegruenung.de/s/JWw6jbSXybzLAzy

Kategorie

Ratsfraktion | Anträge & Anfragen | Themen | Rat | Pressemitteilung | Verwaltung